Grundlagen im Akupunktsystem


Einleitende Worte:

Akupunktpunkte kann man als Entsprechungspunkte verstehen. Sie wirken auf mehreren Ebenen. Sie wirken

  • lokal,
  • entlang des Meridianverlaufes,
  • über den Funktionskreis eines Organes,
  • über traditionelle Indikationen.

Das Ziel ist es, einen Reiz über längere Zeit auf diesen Stellen zu erzeugen, um dem Gehirn durch Stimulation Informationen zu vermitteln.

Als einfache Form, die jeweiligen Punkte zu fördern, empfehle ich je ein Senfkorn oder eine getrocknete Linse mit einem Hautpflaster (klebender Teil) oder einem Kinesiotape aufzukleben und es im Laufe des Tages öfters zu drücken.

Es gibt rechts und links  im Verlauf der Meridiane (Energiebahnen) zugeordnet diese Punkte. Ist einer der beiden Punkte symptomatisch, d. h. druckschmerzhaft, ist es genau dieser Punkt, der „etwas“ braucht. Ansonsten werden beide Punkte mit dem Senfkorn oder der Linse beklebt und können ein paar Tage dort bleiben. Meist stößt sie der Körper, wenn er sie nicht mehr braucht, wieder ab.

Symptome die nicht abklingen, gehören UNBEDINGT mit dem Arzt besprochen!!!

Lu 7: eineinhalb Daumenbreite an der Speiche körpernäher von der Handgelenksbeugefalte
Indikationen: Husten, Bronchitis, Verkühlung, Halsentzündung, Gesichtslähmung – es ist dies der Kardinalpunkt des Konzeptionsgefäßes!

Di 4: Zwischen dem ersten und zweiten Mittelhandknochen
Indikationen: Armschmerzen, Schnupfen, Übelkeit, Verdauung- beruhigend bei Nervosität

Di 11: Lokalisation: Beugefalte außen am Ellbogen bei maximal gebeugtem Ellbogen
Indikationen: Immunsystem, Verdauung, Fieber, Ekzeme

Ma 36: Lokalisation: 1/2 Daumen seitlich des Schienbeinplateaus und 1 Daumenbreite unterhalb vom Wadenbeinköpfchen – einfacher: Leg deinen Handteller auf deine Kniescheibe und passe deine Handfläche gut an! Dort wo der 4. Finger zu liegen kommt,  befindet sich Ma 36.
Indikationen: Schwächezustände, Fuß, Knie (ideal vor oder nach langen Wegen) Verdauung

MP6: Lokalisation: 4 Finger breit über den Innenknöchel des Sprunggelenkes an der hinteren Grenze des Schienbeines.
Indikationen: Energie, Sexualität, Abwehrkraft, Unterleib, Menstruationsprobleme

H7:  Lokalisation: in der körperfernen Handgelenksfalte, einen Finger näher zur Mitte
Indikationen: Schlaflosigkeit, Nervosität, allgemein ausgleichender Punkt

Dü3: Lokalisation: bei loser Faust etwas körpernäher zum 5. Grundgelenk im Übergang zwischen der roten und weißen Haut
Indikationen: Taubheit und steifer Nacken – wichtigster Yang Punkt = Kardinalpunkt des Gouverneur-Gefäßes

Bl40: Lokalisation: Mitte Kniekehle zwischen Sehnen
Indikationen: Stoffwechselpunkt, Knie, Hautkrankheiten

Bl60: Lokalisation: in der Mulde zwischen dem Fußaußenknöchel und der Achillessehne
Indikationen: SCHMERZLINDERND!!! Rücken, Becken, Beine, Bluthochdruck

Ni3: Lokalisation: in der Mulde zwischen dem Fußinnenknöchel und der Achillessehne
Indikationen: Nierenerkrankungen, Blasenentzündungen, Regelschmerzen, Eierstockentzündungen

KS6: Lokalisation: zwei Daumen breit von der Handgelenksbeugefalte, die am weitesten weg von der Körpermitte ist zum Körper hin gemessen und der Mitte.
Indikationen: Herzschmerzen, Verwirrtheit, Fieber,  idealer Punkt bei Kreislaufproblemen

3E5: Lokalisation: von der körpernahen Falte bei Streckung des Handgelenkes und in der Mitte zwischen Elle und Speiche 2 Daumen breit näher zum Körper
Indikationen: Erbrechen, Verstopfung, Schmerzgefühl im Rücken

GB20: Lokalisation: am Unterrand des Hinterhauptes, in der Mulde zwischen dem oberen Teil des dominanten vorderen Halsmuskel und des Kaputzenmuskels
Indikationen: Kopfschmerz, Migräne, Erkältungen, Nase, Ohren, Mund, Augen, Gehirn

Gb34: Lokalisation: In der Mulde  vorne und unterhalb des Kopfes des Wadenbeines
Indikationen: Meisterpunkt der Muskeln und Sehnen: Muskelkater, Muskeln, Sehnenzerrung, Verdauung

Le3: Lokalisation: In der Mulde körpernahe zwischen dem langen 1. und 2. Mittelfußknochen

Indikation: Hoher Blutdruck, Schwindel, Augen, Großzehe, alle Arten von Leber und Verdauungsproblemen

GG4: Lokalisation: Unterhalb des Dornfortsatzes des 4. Lendenwirbels

Indikationen: 2.Chakra, Vitalität, Erschöpfung, Nieren, Impotenz, Unfruchtbarkeit.

GG20: Lokalisation: an höchster Stelle des Kopfes auf der Verbindungsline beider Ohrmuschelwurzeln

Indikationen: 7. Chakra, Schlaflosigkeit, Schwindel, Kopfweh- Zusatzpunkt bei Schmerzen= Punkt der 100 Pfade

KG6: Lokalisation: auf der Mittellinie des Bauches- 1,5 Daumen breit unterhalb des Nabels

Indikationen: 2.Chakra, Qi- Mangel, Verdauung, Müdigkeit – Meer des Qi!

KG 17: Lokalisation: auf der Mittellinie des Brustbeines- bei Männer auf Höhe der Brustwarzen- im 4. Zwischenrippenraum

Indikationen: 4. Chakra- Herzchakra- Atmung!!!!! Energiereserven, Asthma

Kein Foto

 

Bl 36: Lokalisation: Mitte der Gesäßfalte

Indikationen: Schmerzen in der Lendenwirbelsäule, Becken und Oberschenkel

Kein Foto

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s